8.3. Kabarett mit Andrea Volk

Andrea Volk: Feier-Abend! Büro für Bekloppte
Donnerstag, 08.03.2018, 20:00 Uhr, Theater am Park – Foyer, Brückenstr. 31, 53783 Eitorf

In der Politik wie im Büro: Die Bekloppten sind in der Überzahl. Aber was kann man tun gegen den Flächennutzungsplan am Kühlschrank? Kann man Meetings einfach aussitzen? Und wie praktiziert man den Digitalen Wandel, wenn das ‚Kompetenzteam‘ aus mehr Nullen als Einsen besteht? Kabarettistin Volk lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings in der Teeküche und lässt gegen Bürokraten-Terror Erich Honecker wieder auferstehen. Steht doch im Büro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Häuptlinge als Indianer, mehr Meetings als Zeit zum Denken, mehr Software als Lösungen? WARUM muss man am Telefon so oft sagen: „Kann ich Ihnen helfen?“, wenn man doch in 90% der Fälle weiß, da ist nichts mehr zu machen? WER erfindet Begriffe wie ‚Information der Abteilung Honorare und Lizenzen über die Kostenschlüssel für die Reisekosten-Abrechnung‘? Und WIE kann man den aufhalten? Urkomisch, bitterernst und mit Mittagspause in der Tagespolitik: ‚Feier-Abend! Büro und Bekloppte‘. Andrea Volk verspricht: Es wird kein Auge trocken bleiben!!

Ruhrpott-Kind Volk, Ex-Journalistin (10 Jahre Aktuelles, Wissenschaft & Arbeitsmarkt), IHK-geprüfte Mediengestalterin und Kabarettistin liebt und schreibt Satire. Die Autorin (Eichborn-Verlag 2010, Heyne 2012 und Hoffmann & Campe 2015) war zu sehen bei Gerburg Jahnkes ‚Ladiesnight‘, beim SWR und im ZDF. Mit ihrem Buch über Teleshopping war sie zu Gast im Kölner Treff bei Bettina Böttinger und bei Frank Elstners ‚Menschen der Woche‘.

Ihr brandneues Programm ‚Feier-Abend! Büro und Bekloppte‘ thematisiert Büro im Wandel 4.0: Die Bekloppten sind in der Überzahl. Andrea Volk lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings in der Teeküche und lässt gegen Bürokraten-Terror Erich Honecker wieder auferstehen. Steht doch im Büro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Häuptlinge als Indianer, mehr Meetings als Zeit zum Denken, mehr Software als Lösungen? WARUM muss man am Telefon so oft sagen: „Kann ich Ihnen helfen?“, wenn man doch in 90% der Fälle weiß, da ist nichts mehr zu machen? Urkomisch, bitterernst und mit Mittagspause in der Tagespolitik!

VVK: Tickets zu 16 € in Eitorf erhältlich: Kulturbüro Rathaus Zimmer 3, 02243-89185, CD Corner Asbacher Str.; Glashaus, Kirchstr. und online unter www.proticket.de
Veranstalter: Amt für Bürgerdienste und Stadtmarketing