3. September • 14:00 Uhr

2. Eitorfer Interkultureller Rundgang

Rundgang mit folgenden interessanten Stationen: Jugendcafé Eitorf, Siegtalhaus des Heimatvereins, Moschee in der Siegstraße und Haus des türkischen Elternvereins.


Lernen Sie Eitorfs Kulturen kennen, seien Sie herzlich eingeladen zu einer „Kultur des Willkommens“!

Nach einer coronabedingten Pause erleben Sie in diesem Jahr während des 2. Interkulturellen Rundgangs in Eitorf wieder hautnah die Eigenheiten der Kulturen. Lassen Sie sich entführen auf eine kleine Reise quer durch Eitorf.
Den Anfang unserer Reise macht das Jugendcafé. Danach geht es weiter über die Moschee in die Siegstraße, ins Haus des Heimatvereins bis zum Haus des türkischen Elternvereins, wo unsere kleine Reise bei leckeren, landestypischen Snacks und der Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen enden wird. Lassen Sie sich an jeder Station von deren Geschichten und Informationen überraschen, die uns durch die die jeweiligen „Reiseleiter vor Ort“ nähergebracht werden. Zusammen mit dem Heimatverein Eitorf begeben wir uns auf eine Zeitreise durch eine traditionsreiche Geschichte der Gemeinde Eitorf. Seien Sie neugierig, seien Sie offen – und lassen Sie sich mitnehmen auf bisher unbekannte Pfade von Eitorf!

Eingeladen sind Interessierte und Neugierige jeden Alters. Der Rundgang stellt ein niedrigschwelliges Angebot dar mit der Möglichkeit, die Kultur des Willkommens mitten in Eitorf zu erleben und soll ein Beitrag zum Dialog von Nachbarn mit Nachbarn und Neugierigen mit Neugierigen sein.

Die wichtigsten Infos nochmal zusammengefasst:
Datum: 3. September 2022 ab 14.00 Uhr
Weg: Jugendcafé - Moschee in der Siegstraße - Haus des Heimatvereins - Haus des türkischen Elternvereins
Dauer: Der Rundgang erfolgt zu Fuß und dauert ca. 2-3 Stunden.
Am Ende gibt es einen Snack und die Gelegenheit zum Austausch und zu persönlichen Gesprächen.

Treffpunkt Jugendcafé in Eitorf, Am Eichelkamp 6

Veranstalter: Kulturbüro, Jugendcafé, Muslimische Gemeinde, Türkischer Elternverein, Heimatverein Eitorf sowie Jürgen Weißberg, Kontaktbeamter für muslimische Institutionen der Kreispolizeibehörde Siegburg

Preis: Teilnahme ist kostenlos