21. August • 9:20 Uhr

Weltweit vereint für den Frieden

Das Ehepaar Menne aus Eitorf verfolgt das Kongressprogramm von zu Hause (Foto: JZ)

Jehovas Zeugen in Eitorf nehmen an weltweitem Online-Kongress mit dem Motto „Strebt nach Frieden“ teil.


Eitorf, 19.07.2022 – Jehovas Zeugen in Eitorf setzen auch diesen Sommer ein Zeichen der Einheit, indem sie sich zu ihrem Kongress „Strebt nach Frieden“ gemeinsam mit Millionen Menschen rund um den Globus versammeln. Das Programm wird Besuchern aus 239 Ländern in über 500 Sprachen auf ihrer Website jw.org oder der JW-Library-App kostenlos und ohne Anmeldung zur Verfügung gestellt.

„Dieser Kongress zeigt, wie eine globale Gemeinschaft gerade jetzt Frieden schaffen kann, indem sie Millionen von Menschen vereint – darunter auch Menschen in Konfliktgebieten wie der Ukraine und Russland“, sagt Wolfram Slupina, Sprecher von Jehovas Zeugen. „Die Kraft der besprochenen christlichen Werte überwindet nationale Grenzen, ethnische Unterschiede und Sprachbarrieren. Darum wird jeder Besucher etwas von diesem Programm für sich mitnehmen können.“

Das Ehepaar Menne aus Eitorf verfolgt das Kongressprogramm von zu Hause (Foto: JZ)

Auch Familie Menne, die die Glaubensgemeinde in Eitorf besucht, sieht sich das Programm zu Hause an. „Jeder wünscht sich Frieden, ob in seiner eigenen kleinen Familie oder auf der ganzen Welt“, sagt Elena Menne. „Darum tut uns das Programm auch innerlich so gut. Was um einen herum passiert ist sehr beunruhigend, aber durch die Gedanken aus Gottes Wort sind wir viel gelassener. Besonders der Kongress dieses Jahr ist sehr passend. Man sieht, wie man selbst an Frieden arbeiten kann und wie eine Freundschaft zu Gott hilft, inneren Frieden zu haben“, sagt Maurice Menne. Besonders freuen sich beide etwas Neues zu entdecken in dem Dokudrama „Jehova führt uns auf dem Weg des Friedens“, welches im Programm enthalten ist.

Jehovas Zeugen halten seit mehr als 100 Jahren weltweit Kongresse ab und laden jeden dazu ein. Wie in den letzten beiden Jahren wird auch das diesjährige virtuelle Programm schrittweise im Juli und August veröffentlicht. Der erste Teil des Programms steht bereits seit dem 27. Juni 2022 zum Streaming oder Download zur Verfügung. Mehr Informationen sowie das Programmheft inklusive Trailer gibt es bereits auf jw.org. Darüber hinaus stehen Jehovas Zeugen nach coronabedingter Unterbrechung seit Juni 2022 auch wieder mit ihren Info-Ständen und Trolleys in den Innenstädten und beantworten gern persönlich Fragen zum Event.

Internet