Aktuelles

Pressemitteilung - Sanierung Hermann Weber Bad

Die Wiedereröffnung rückt in greifbare Nähe - ein Termin kann allerdings noch nicht festgelegt werden.


Mit dem folgenden Presseartikel möchte die Gemeinde Sie auf den aktuellen Stand zur Sanierung des Hermann Weber Bades bringen und Ihnen erklären, warum keine Öffnung und auch keine Teilöffnungen des Bades zum Ferienbeginn erfolgen können, weil wichtige Abnahmen ausstehen und wichtige Nachbesserungen noch erfolgen müssen.

Am 17.06.2021 hat die lang ersehnte Bauendabnahme für die Sanierungsmaßnahme mit dem Rhein-Sieg-Kreis stattgefunden. Neben der Abnahme vor Ort erfolgt nunmehr die Prüfung der Unterlagen, die abgewartet werden muss. Die Abarbeitung der Mängel erfolgt zeitnah nach dem Erhalt der Bauendabnahme, jedoch kommt es hier leider wieder auf die Verfügbarkeiten der Firmen an.

Zum Beispiel:

Es müssen kleinere Mangelpunkte im Brandschutz beseitigt werden, die von hoher Wichtigkeit sind.

Außerdem kann das Freibad nicht gesondert in Betrieb gehen, weil zum einen noch die Elektro-Sachverständigenabnahme für die Außenanlagen im Juli stattfinden muss. Zudem müssen noch zwei Leckagen an der Rohrleitung des Außenkinderbeckens detektiert und repariert werden.

Das Lehrschwimmbecken weist 200 kleinere Schadstellen auf, die als Lochfraß bezeichnet werden. Die Beseitigung dieses Lochfraßes läuft auf vollen Touren. Es haben mehrere Termine mit dem beauftragten Sachverständigen stattgefunden. Dieser hat festgelegt, wie der Boden des Lehrschwimmbeckens saniert werden kann. Die Arbeiten sind für Anfang/Mitte Juli terminiert.

Sollten diese Arbeiten und die Abarbeitung der Mängel aus der Bauendabnahme reibungslos erfolgen, kann erstmals das Badpersonal wieder mit der für diesen Berufszweig typischen Arbeit beginnen. Das heißt, dass die Becken gefüllt werden und die neue Badtechnik voll in Betrieb genommen wird. Bisher wurden die einzelnen Gewerke, u.a. Badewasseraufbereitung, Heizung, Lüftung, Gebäudeleittechnik immer unabhängig voneinander betrieben, da noch nie alles gemeinsam einsatzfähig war. Bis alle Einstellungen getroffen sind und die gesamte Technik aufeinander abgestimmt ist und funktioniert, können durchaus ein bis zwei Wochen vergehen.

Da die Technik dann jedoch nur unter optimalen Bedingungen ohne Badegäste gelaufen ist, muss auch noch eine Testphase mit Badegästen erfolgen. Wie diese Testphase aussehen wird, wird derzeit noch geplant. Erst wenn hier alle Werte aufeinander abgestimmt sind und die Technik einwandfrei funktioniert, kann das Hermann Weber Bad wieder in Vollbetrieb gehen. Ohne diese Testphase ist keine belastbare Aussage über den ordnungsgemäßen Regelbetrieb möglich.

Alle Bediensteten arbeiten nach wie vor auf Hochtouren, um die schnellstmögliche, aber sicherheitstechnisch vertretbare Öffnung unseres Hermann Weber Bades vorzunehmen. Das Team des Hermann-Weber-Bades bittet Sie um noch etwas Geduld, auch wenn es aufgrund der langen Sanierungsdauer schwerfällt.